On-Demand Ridesharing Angebot „MyShuttle“ startet am 9. Juni in Ettlingen: Elektro Mini-Busse per KVV.mobil-App bestellbar

  • moovel (demnächst REACH NOW) und die Projektpartner präsentieren den neuen On-Demand Service “MyShuttle” für Ettlingen
  • Mit “MyShuttle” können Nutzer nach ihrem individuellen Bedarf über die KVV.mobil-App Shuttle Fahrten buchen
  • Der neue On-Demand-Service ergänzt das moovel Produktportfolio, das von über 7 Millionen Menschen in 21 Städten genutzt wird

Ettlingen. Gemeinsam mit dem Landkreis Karlsruhe, der Stadt Ettlingen, dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) und dem Regionalbusverkehr Südwest (RVS) hat moovel den Start von “MyShuttle” bekannnt gegeben. Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 9. Juni, wird es in Ettlingen das erste On-Demand Ridesharing-Angebot des Verbunds geben. Bei der neuen Mobilitätsform handelt es sich um elektrisch betriebene Mini-Busse, die Kunden mit wenigen Klicks über die Smartphone-App „KVV.mobil“ bestellen und bezahlen können. Die Fahrzeuge fahren nicht nach einem festen Fahrplan, sondern sie bedienen nach Bedarf (“on demand”) etwa 250 virtuelle Start- und Zielpunkte innerhalb der Kernstadt. Die Haltepunkte sind in der App hinterlegt. Ettlingen wird zunächst bis Ende 2020 als Reallabor für den neuen Service dienen, der in den Abendstunden und am Sonntag das Mobilitätsangebot erweitert und ergänzt.

„On-Demand-Verkehre eröffnen eine neue Dimension beim öffentlichen Personennahverkehr und sorgen für noch mehr und noch attraktivere Mobilität“, sagte Landrat Dr. Schnaudigel am 6. Juni 2019 im Rahmen einer Pressekonferenz, bei der „MyShuttle“ vor dem Stadtbahnhof vorgestellt wurde. „Das bereits gute Angebot wird flexibel auf den individuellen Bedarf abgestimmt und deckt auch die letzte Meile ab. Nur mit solchen attraktiven ergänzenden Angeboten kann der Umstieg vom Auto auf den ÖPNV erreicht werden“, ist er sich sicher. Der Landkreis Karlsruhe finanziert das moderne Angebot, das von der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft wissenschaftlich begleitet wird.

Bis Ende Juli bietet der KVV „MyShuttle“ kostenfrei an. „Wir wollen den Kunden einen attraktiven Anreiz geben, unseren neuen Service auszuprobieren und hoffen auf viele neugierige Tester, die uns später als Kunden erhalten bleiben“, betonte KVV-Geschäftsführer Dr. Alexander Pischon. „Nach der Einführungsphase werden wir „MyShuttle“ in den Verbundtarif integrieren. Unsere Kunden zahlen somit keinen Cent extra und Einzelfahrer für eine MyShuttle-Fahrt lediglich den normalen 1-Waben-Preis in Höhe von 2,10 Euro. Damit sind wir in Deutschland ganz vorne“, betonte Pischon. In anderen – durchaus größeren – Städten kosten On-Demand-Busse extra. Der KVV hat im Frühjahr vergangenen Jahres während der Messe IT-Trans ein ähnliches Angebot mit dem Tech-Unternehmen moovel erfolgreich erprobt.

„Seit zwei Jahren können über die KVV.mobil App Fahrten mit Nahverkehr, Stadtmobil und Nextbike gebucht werden. „MyShuttle“ ist die nächste Stufe der Zusammenarbeit zwischen dem KVV und moovel. Die App-basierten Sammelfahrten sind integraler Bestandteil der KVV.mobil App und damit eine perfekte Ergänzung des bestehenden Nahverkehrssystems“, sagte Ulrich Edelmann. Der Chief Strategy Officer bei moovel erklärt, dass die Mini-Busse in nur wenigen Schritten buchbar sind. Und so geht’s: Innerhalb der App stellt der Kunde eine Fahrtanfrage von seinem jeweiligen aktuellen Standort zu seinem gewünschten Zielpunkt, zum Beispiel dem Stadtbahnhof.

Die rund 250 hinterlegten virtuellen Haltestellen beinhalten sämtliche Bushaltestellen in der Kernstadt Ettlingen und viele weitere fest definierte Punkte. An allen ist ein sicherer und bequemer Einstieg gewährleistet. Sofern aktuell – das bedeutet innerhalb der nächsten 20 Minuten – ein Fahrzeug verfügbar ist, bekommt der Kunde „MyShuttle“ angeboten. Angezeigt werden dann die Fußwegroute zur nächsten virtuellen Haltestelle, die Abholzeit und das Fahrzeugkennzeichen des „MyShuttle“. Liegt der Zielort nicht unmittelbar an einer virtuellen Haltestelle, werden auch die letzten Meter bis dorthin auf einem Plan angezeigt. Sobald der Kunde die Fahrt für sich alleine oder für mehrere Fahrgäste bucht, erhält der Fahrer eines „MyShuttles“ einen Auftrag, ebenfalls per App. „Unsere Applikation ist so intelligent, dass sie Fahrtanfragen mit ähnlichen Fahrwegen verknüpft und aus der Kombination die einfachste und schnellste Route erstellt“, erklärt Edelmann das System.

„On-Demand-Angebote sind für mich ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zur Smart-City und die richtige Antwort auf die Probleme des Klimawandels. Es ist toll, dass das erste Angebot dieser Art im KVV-Gebiet in Ettlingen getestet wird. „MyShuttle“ ist die perfekte Ergänzung und Erweiterung unseres guten ÖPNV-Angebots“, blickt auch Ettlingens Oberbürgermeister Johannes Arnold dem kommenden Sonntag begeistert entgegen. Die Mini-Busse können montags bis samstags zwischen 19 und 1 Uhr nachts gebucht werden. Sonn- und feiertags steht der Service von 8 bis 24 Uhr zur Verfügung.

Ansprechpartner:
moovel Group GmbH (becomes REACH NOW)
Sophie Ritter
Media & Public Relations Manager
sophie.ritter@moovel.com
+49 176 30 996 774

Ansprechpartner:
Karlsruher Verkehrsverbund GmbH
Geschäftsführer Dr. Alexander Pischon
KVV-Pressestelle, Tel. 6107-7061

Über moovel (becomes REACH NOW)
Die moovel Group (becomes REACH NOW) - eines der fünf Mobility Joint Ventures der BMW Group und der Daimler AG - wird voraussichtlich Mitte 2019 in REACH NOW Group GmbH umfirmiert werden. In der moovel GmbH (becomes REACH NOW Group GmbH) wurden zwei innovative Unternehmen zusammengebracht, die multimodale Erlebnisse für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt bieten: moovel (becomes REACH NOW) ist der Mobility-as-a-Service Pionier, der Zugang zu verschiedenen Mobilitätsoptionen und mobiles Ticketing für Millionen von Fahrgästen bietet. ReachNow ist das erste Unternehmen, das sowohl Carsharing als auch Ride-Hailing in einer App in Seattle und Portland anbietet. Die Dienste werden in 21 Städten angeboten und aktuell von über 7 Millionen Menschen genutzt. Im ersten Quartal 2019 wurden 7,7 Millionen Transaktionen über die Apps von moovel (becomes REACH NOW) abgewickelt. Das Ziel des neuen Unternehmens REACH NOW ist es, die führende MaaS-Plattform zu werden. Mobility-as-a-Service steht für die Bündelung verschiedener Arten der Personenbeförderung, wie beispielsweise Bus und Bahn, Carsharing, Ride-Hailing und Bikesharing in einer App. Die Buchung und Bezahlung erfolgt bequem über ein integriertes Kundenkonto.

Weitere Informationen sind im Internet verfügbar:
https://www.moovel.com
https://www.kvv.de

Teilen Sie die News

Back