moovel Nordamerika ernennt Matt Jones zum Chief Product Officer

PORTLAND, Oregon (28. Juli 2016) -- Matt Jones ist neuer Chief Product Officer von moovel Nordamerika in Portland. In seiner neuen Rolle wird Jones für das Produktportfolio von moovel Nordamerika einschließlich moovel transit, RideTap und Zukunftsinnovationen verantwortlich sein – mit dem Ziel, die gegenwärtige Personenbeförderungssituation in ein nahtloses Mobilitäts-Ökosystem zu transformieren.

Jones verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in den Bereichen Software-Innovation und Führungskompetenz und war zuvor als Leiter der Zukunftstechnologie bei Jaguar Land Rover tätig. Dort war er für die Definition und Leitung der Vorentwicklung zukünftiger Infotainment-, Elektronik- und Software-Systeme zuständig. Durch die Führung großer Teams von Software-Ingenieuren und Produkt-Experten auf der ganzen Welt betreute Jones die Prototypenentwicklung und Produktion von integrierten und mobilen App-Lösungen für Tourenplanung sowie für Informations- und Unterhaltungssysteme.

„Matt Jones ist eine große Bereicherung für das moovel Team und steht für unsere Innovationskultur und Mission für die Zukunft urbaner Mobilität“, so Nat Parker, CEO von
moovel Nordamerika. „Aufgrund seiner Tätigkeit bei Jaguar Land Rover verfügt er über große Erfahrung im Bereich vernetzte Fahrzeugtechnik. Zudem bringt er ein hohes Maß an Know-how bei der Einführung agiler Prozessveränderungen und digitaler Produktinnovationen mit.“

„Der Bereich Mobilität entwickelt sich rasant – und moovel ist mit Produkten führend, welche die Personenbeförderung im urbanen Raum vereinfachen. Die Vision von moovel geht über die aktuellen Mobilitäts-Service-Angebote hinaus, daher freue ich mich, als strategischer Partner Teil des Teams zu werden“, sagt Matt Jones.

2015 wurde Jones von TU-Automotive Detroit zum „Automotive Influencer of the Year“ ernannt. Er war auch die treibende Kraft hinter der Gründung der knapp 7900 qm großen Produktionsstätte für Jaguar Land Rover in Portland (Oregon) mit mehr als 100 Ingenieuren, welche zudem über den Start-up-fokussierten JLR Tech Incubator verfügt.

Daneben war Jones als Vorstandsmitglied der Linux Foundation und Präsident der GENIVI Alliance tätig, wo er die Entwicklung von Open-Source-Plattformen leitete und unterstützte; zusätzlich war er ein erfolgreicher Entwickler von Informationskampagnen, um die Bereitstellung von zukünftigen vernetzten Plattformen zu ermöglichen. Dabei erreichte er ein strategisches Wachstum von GENIVI im Bereich verbundener Transport sowie ein großes Wachstum bei der aktiven Nutzung der GENIVI Entwicklungsplattform.

Vor seiner Tätigkeit für Jaguar Land Rover arbeitete Jones nach dem Abschluss seines Masterstudiums in Elektronik und Elektrotechnik (mit einer Spezialisierung auf Embedded Software) an der Universität Birmingham in Großbritannien in der Telekommunikationssowie in der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Teilen Sie die News

Back