Mobility-as-a-Service Pionier moovel verzeichnet mit 6,5 Millionen Nutzern eine Zuwachsrate von 69 Prozent

  • moovel ist mit Mobilitäts-Apps in deutschen Städten wie beispielsweise Düsseldorf, Hamburg, Karlsruhe und Stuttgart vertreten
  • In Nordamerika ist moovel der führende Anbieter für mobile Ticketing-Anwendungen für Nahverkehrsbetriebe
  • Über die Applikationen von moovel erfolgt alle 1,1 Sekunden eine Transaktion

Stuttgart, 11. Februar 2019. Die moovel Group GmbH verzeichnet zum 31. Januar 2019 eine Kundenbasis von 6,5 Millionen Menschen – dies entspricht einem Zuwachs von 69 Prozent in den vergangenen 12 Monaten. Apps wie „Mobil in Düsseldorf“ belegen die Innovationsstärke des Tech-Unternehmens. In den USA arbeitet moovel mit 18 Verkehrsunternehmen zusammen und unterstreicht damit die Marktführerschaft im Bereich mobiler Ticketing-Lösungen für Nahverkehrsbetriebe.

Die moovel Group ist mit ihren Mobilitäts-Apps in deutschen Städten wie beispielsweise Hamburg, Stuttgart und Karlsruhe präsent. Zuletzt haben moovel und die Rheinbahn gemeinsam die App „Mobil in Düsseldorf" gelauncht. Die App bietet die Möglichkeit, verschiedene Fortbewegungsmittel zu suchen, zu vergleichen und die passende Fahrerlaubnis direkt zu buchen: So sind verfügbare Leihräder des regionalen Bikesharing-Anbieters Nextbike und Fahrzeuge des Carsharing-Anbieters car2go über die App zugänglich. Zudem wurden vor kurzem Angebote des Carsharing-Anbieters Stadtmobil und von mytaxi integriert. Entscheiden die Nutzer sich für Bus oder Bahn, können sie das Ticket mit wenigen Klicks in der App kaufen und haben sofort den digitalen Fahrschein auf ihrem Smartphone. In Nordamerika ist moovel N.A. der führende Anbieter für mobile Ticketing-Anwendungen für Nahverkehrsbetriebe und arbeitet mit 18 Verkehrsunternehmen zusammen. Über die Applikationen von moovel erfolgt alle 1,1 Sekunden eine Transaktion, d.h. es wird beispielsweise ein ÖPNV-Ticket gekauft oder eine Fahrt mit einem car2go gebucht.

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir 6,5 Millionen Menschen für unsere moovel Produkte begeistern können.", so moovel Group CEO Daniela Gerd tom Markotten. „Mit unserer Mobility-as-a-Service Plattform unterstützen wir Städte und Verkehrsverbünde dabei, Mobilität einfacher zugänglich zu machen und die Lebensqualität in Städten zu erhöhen.“
Das Daimler-Tochterunternehmen ist einer der Mobility-as-a-Service Pioniere. Der Begriff Mobility-as-a-Service (MaaS) steht für die Bündelung verschiedener Arten der Personenbeförderung, wie beispielsweise Bus und Bahn, Carsharing, Bikesharing und Taxi hin zu einer multimodalen Transportlösung – Buchung und Bezahlung per App über ein integriertes Kundenkonto inklusive. Damit verschmelzen Verkehrsmittel für den Personenverkehr mit der Sharing Economy zu einem nahtlosen, flexiblen Service. Die moovel Group hat bereits im Jahr 2015 solch eine MaaS-Plattform mit integrierter Buchung und Bezahlung eingeführt.

moovel on-demand als integraler Bestandteil des Nahverkehrs

App-basierte Sammelfahrten sind ein perfekter Einstieg, um mehr Menschen dazu zu bringen, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen und den Verkehr effizienter zu gestalten. Damit ist on-demand Ridesharing ein wichtiges Element einer MaaS Plattform. rmoovel bietet Nahverkehrsanbietern die Software zum Betrieb eines on-demand Ridesharing Dienstes an – damit kann der ÖPNV zu einem noch attraktiveren Gesamtangebot ausgebaut werden.
Seit Juni 2018 ist die moovel on-demand Lösung in Stuttgart in Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Straßenbahnen AG unter dem Namen SSB Flex im Einsatz und seit Oktober 2018 in der Innenstadt von Los Angeles als “FlexLA”.

Weitere Informationen sind im Internet verfügbar:
https://www.moovel.com

Ansprechpartner:
moovel Group GmbH
Michael Kuhn
+49 (0) 160 8614 768
michael.kuhn@moovel.com

moovel Group GmbH
Melanie Graf
+49 (0) 176 3094 1349
melanie.graf@moovel.com

moovel Group GmbH
Die moovel Group GmbH, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Daimler AG, hat sich zum Ziel gesetzt, Mobilität in Städten zu vereinfachen und die Lebensqualität zu erhöhen. moovel bietet mit der Mobility-as-a-Service (MaaS) Plattform Städten und Verkehrsunternehmen einen Werkzeugkasten, mit dessen Hilfe sie verschiedene Mobilitätsanbieter einbinden können. Die MaaS Plattform kann auch dazu dienen, den Verkehrsfluss in der Stadt zu optimieren. moovel bezeichnet dies als „Betriebssystem für urbane Mobilität“. Ein wichtiger Bestandteil dieses Betriebssystems ist die „Mobilitäts-App“ - die Schnittstelle der Städte und Verkehrsunternehmen zu den Endkunden. Hier können ÖPNV-Tickets gebucht und bezahlt werden, sowie weitere Mobilitätsoptionen wie etwa Carsharing, Ridehailing oder Leihräder. moovel on-demand ist das on-demand Ridesharing Angebot der moovel Group, das in Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Straßenbahnen AG seit Juni 2018 in Stuttgart und seit November 2018 in der Innenstadt von Los Angeles pilotiert wird. moovel N. A. LLC, Teil der moovel Group GmbH, bietet über mobile Apps Zugang zu nahtlosen, verkehrsmittelübergreifenden Angeboten und vernetzten Beförderungsdiensten. moovel ist der führende Anbieter mobiler Ticketing-Anwendungen in Nordamerika, die es den Fahrgästen erlauben, ihre Tickets mit dem Smartphone zu buchen und zu bezahlen.

Teilen Sie die News

Back