Daimler blickt auf der weltweit größten Digitalkonferenz in Austin in die Zukunft

Stuttgart. Die Daimler AG und ihre Marken smart, moovel und car2go sind zum ersten Mal bei der weltweit größten Digitalkonferenz South by Southwest® (SXSW®) im texanischen Austin zu Gast. Auf der Agenda stehen zentrale Zukunftsthemen, die in Workshops, Virtual-Reality-Installationen und Diskussionsrunden besprochen werden. Der einzigartige Mix aus Digitalkonferenz und Musik- sowie Filmfestival setzt weltweit Akzente bei gesellschaftlichen Themen. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, erläutert die Bedeutung hochpräziser digitaler Karten für die weitere Entwicklung des autonomen Fahrens. Sein Vortrag findet am 11. März um 9:30 Uhr im Hotel JW Marriot Austin Downtown statt. Parallel zur Konferenz lädt das „house of smart“ zu insgesamt 15 interaktiven Sessions und Diskursen ein, bei denen internationale Experten entscheidende gesellschaftliche Fragen der Zukunft erörtern. Als Pionier der Elektromobilität bietet smart zusätzlich vom 11. bis 14. März im Stadtzentrum von Austin einen kostenlosen Shuttle-Service mit einer Flotte von smart fortwo electric drive.

Der umfassende Markenauftritt der Daimler AG zeigt die vielfältige Innovationskraft und gibt kreative Impulse rund um die Gestaltung der Mobilität von morgen. „Die South by Southwest bietet eine starke Plattform für offene Gespräche mit kreativen und sehr unterschiedlichen Menschen. Im Zentrum steht die Frage, wie wir als Gesellschaft in Zukunft zusammenleben, arbeiten und mobil unterwegs sein wollen. Wir freuen uns, als Unternehmen auch in diesem Umfeld einen Beitrag leisten zu können“, so Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes‑Benz Cars.

Das Lufthansa FlyingLab: Die Digitalkonferenz startet bereits an Bord

Am 9. März 2017 werden die Gäste des Fluges LH440 von Frankfurt nach Houston im „FlyingLab SXSW“ bereits eingestimmt auf die Themen der „South by Southwest“ in Austin, Texas. An Bord des Airbus A380 gewähren Digital-Experten in 15‑minütigen Vorträgen Einblicke, die von der Zukunft über Smart Cities bis zum Survival-Guide für die Konferenztage reichen. Für die Daimler AG wird Alexander Mankowsky als Futurologe über „The Journey will be the Destination – Again“ referieren.

Das FlyingLab eröffnet Daimler Chef Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars. In einer Videobotschaft ergänzt er die Sicherheitshinweise an Bord und nimmt die Fluggäste mit auf eine virtuelle Reise in die Zukunft der Mobilität. Das Video ist unter benz.me/FlyingLab verfügbar. Die Teilnehmer am „FlyingLab SXSW“ empfangen den Video-Livestream der Sprecher inklusive der Präsentationsunterlagen per WLAN auf ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop. Über ihre Geräte können die Zuhörer während der Vorträge Fragen an die Referenten stellen. Mehr Informationen über das Lufthansa FlyingLab finden Sie unter: www.FlyingLab.aero/sxsw2017.

Entspannung und Inspiration im „house of smart“

Im „Waller Ballroom“ auf der bekannten 6th Street in Austin bietet das „house of smart“ Besuchern eine entspannende und gleichzeitig elektrisierende Atmosphäre, um sich mit frischen Ideen aufzuladen und Energie zu tanken. Nach der Eröffnung am Abend des 10. März finden hier vom 11. bis 14. März vier Thementage statt: „Refreshing Insights“, „Creative Mindfulness“, „Urban Trends“ und „Sustainable Future“. Bei insgesamt 15 interaktiven Sessions mit Präsentationen, Live-Demos, Virtual-Reality-Installationen und Workshops diskutieren Experten aus unterschiedlichen Bereichen eine außergewöhnliche Themenpalette.

Der Thementag „Refreshing Insights“ beschäftigt sich mit der Frage, was Fortschritt in den nächsten Jahren bedeuten wird. Kann künstliche Intelligenz kreativ werden? Können Wearables dazu beitragen, das volle Potenzial des menschlichen Hirns auszunutzen? Als Redner treten unter anderen Aleksandra Przegalinska von der MIT Sloan School of Management und Ed Newton-Rex, der Gründer und CEO von jukedeck.com, auf. jukedeck.com entwickelt Systeme, die auf der Basis von künstlicher Intelligenz Musik komponieren. Des Weiteren findet eine inspirierende Co‑Creation Session statt, die sich aus erster Hand mit „Refreshing Insights“ rund um die Themen Kreativität, Führung und Motivation beschäftigt. Gastgeberinnen sind Dr. Annette Winkler, Head of smart, und die in Austin ansässige Sonya Coté, CEO und Küchenchefin von Eden East, Hillside Farmacy and Homegrown Revival Austin.

Der „Creative Mindfulness“Thementag dreht sich um die Geschwindigkeit des Lebens. Warum ist es in Zeiten des rasenden technologischen Fortschritts so wichtig, den Alltag immer wieder bewusst zu entschleunigen? So erläutert beispielsweise der bekannte Tech-Evangelist und Mercedes-Benz Markenbotschafter Guy Kawasaki die Kunst, Innovation und Wandel zu beeinflussen. Mit Beispielen von Apple, Google und Facebook sowie Start-up-Unternehmen verrät er Tipps und Tricks, um die Welt zu verändern. Guy Kawasaki verhalf in den 1980er-Jahren dem Macintosh-Computer zum Durchbruch. Lüder Fromm, Senior Head of Global Marketing & Sports Sponsorship bei HUGO BOSS, gibt einen Einblick, wie die Premium-Modemarke ihr Potenzial an Kreativität und ihre Kraft der Kontraste nutzt, um hochwertige Kollektionen sowie außergewöhnliche, kundenorientierte Services zu entwickeln. Ein weiterer Redner dieses Thementages ist der Abenteurer und Fotograf Cory Richards, der 2012 zum „National Geographic Adventurer of the Year“ gekürt wurde. Er nimmt die Gäste mit auf eine visuelle Reise zu den höchsten und tiefsten Plätzen der Erde.

Die Thementage „Urban Trends“ und „Sustainable Future“ beschäftigen sich mit alternativen Lebensstilen und damit, was Verantwortung in Zeiten der nahezu unbegrenzten Vielfalt von Lebenswegen bedeutet. Wie können wir unser Leben – von unserer persönlichen Mobilität über die Arbeitswelt bis zu unserer Wohnsituation – lebenswerter, bewusster und nachhaltiger gestalten? Dr. Nico Rose, Head of Corporate Employer Branding bei Bertelsmann, erläutert beispielsweise in seiner Diskussionsrunde, was nachhaltige Personalentwicklung bedeutet und welche Mitarbeiterkonzepte die wahren Treiber des Unternehmenserfolgs sind. Zu den weiteren Rednern gehören unter anderen Simon Becker und Andreas Rauch, die Gründer von Cabin Spacey. Ihr Unternehmen entwickelt minimalistische und ressourcenschonende Mini-Appartements, die zum Beispiel auf ungenutzten Hausdächern aufgebaut werden können.

Workshops, Vorträge und Gesprächsrunden von und mit Daimler-Experten wie Paul deLong, CEO von car2go, Rasheq Zarif, Head of Business Innovation Mercedes-Benz North America, sowie Nat Parker, CEO moovel North America, runden das Veranstaltungsprogramm im „house of smart“ ab. Darüber hinaus finden Konzerte der Electronic-Pop-Sensation Bishop Briggs sowie der Synthwave-Band „S U R V I V E“ statt, die den erfolgreichen Soundtrack der Netflix-Serie „Stranger Things“ komponiert hat.

Zusätzlich bietet smart als Pionier der Elektromobilität vom 11. bis 14. März im Stadtzentrum von Austin einen kostenlosen Shuttle-Service mit smart fortwo electric drive Fahrzeugen an. smart ist der einzige Automobilhersteller, der seine gesamte Modellpalette sowohl mit Verbrennungsmotoren als auch rein batterieelektrisch anbieten wird.
Alle Aktivitäten und Details über das smart House finden Sie auf: www.smart.com/houseofsmart.

„moovel – Mobilität in Städten radikal vereinfachen“

Urbane Mobilität radikal zu vereinfachen, ist das Ziel der Daimler Tochter moovel. Sie arbeitet an einer Art Betriebssystem für urbane Mobilität, das Zugang zu ganz unterschiedlichen Mobilitätsanwendungen bietet. Der Wandel hin zu On‑demand Mobilität und multimodalen Mobilitätsplattformen steht demnach im Zentrum der Aktivitäten, mit denen moovel erstmals im Rahmen der Technologiekonferenz in Austin vertreten ist.

Um während der Konferenz einfach und schnell den besten Weg von A nach B zu finden, stellt moovel North America mit der moovel App einen mobilen Fahrtenplaner zur Verfügung, der präzise Echtzeit-Informationen für den öffentlichen Nahverkehr bietet. Die App steht im internationalen Apple App Store und Google Play Store zum kostenlosen Download bereit.

Darüber hinaus lädt die Mobilitätsmarke Besucher der Technologiekonferenz zum Gewinnspiel „Transportation Trivia “ in den moovel Shuttle ein, der vom 10. bis 13. März auf den Straßen Austins unterwegs ist. Wo er sich gerade befindet, lässt sich über den moovel North America Twitter Kanal (@moovelUS ) verfolgen. Wer ein Foto des moovel Shuttles per Tweet versendet an: @moovelUS mit dem Hashtag #moovelme, kann Preise bis zu 1.000 US‑Dollar gewinnen.

Diskurs über die Zukunft der urbanen Mobilität

Am ersten Tag des diesjährigen Festivals ist moovel auf zwei Panels vertreten: Am 10. März um 12:30 Uhr referiert Meg Merritt, Director of Business Operations and B2C, im Hotel Hilton Downtown auf einem Mobilitätspanel der SXSW zum Thema „Austin’s Best Transportation & Mobility Startups“. Michael Naka, Product Manager, nimmt ebenfalls am 10. März um 14:15 Uhr an einem Panel zum Thema „Converge Culture: Consumer Experiences“ im Omni Hotel teil.

In Kooperation mit der Messe Frankfurt und Zeit online veranstaltet moovel am 12. März ein „moovel breakfast“. An der exklusiven Frühstückssession nehmen 40 ausgewählte Experten der Automobilbranche teil. Im Mittelpunkt der informellen Gespräche stehen die Chancen und Herausforderungen, die sich durch die Digitalisierung für die Zukunft der Mobilität ergeben. Die Diskussion leiten Zeit Online Redakteur Eike Kühl und Nat Parker, CEO moovel North America. Am 13. März von 14.30 bis 15.00 Uhr spricht Nat Parker, moovel North America CEO, gemeinsam mit Paul DeLong, CEO car2go North America, und Rasheq Zarif, Head of Business Development Mercedes-Benz Research & Development, über das Thema “Changing Landscape of Mobility and Daimler's Approach” im house of smart.

Über CASE

CASE – these letters will shape the future of Mercedes-Benz Cars. They stand for the strategic pillars of connectivity (Connected), autonomous driving (Autonomous), flexible use (Shared & Services) and electric drive systems (Electric), which will be intelligently combined with one another by the company. Mercedes-Benz Cars already plays a leading role in all four areas. For example, all activities in the area of connectivity are focused on the digital brand Mercedes me, which gives customers access to an extensive and personalised range of services by app, website or straight from their car. On the way to autonomous driving, Mercedes-Benz has for years been a key driver of development and has repeatedly set the benchmark. To this end, the Mercedes engineers use what is known as sensor fusion. The data from different sensors, such as cameras, ultrasound and radar, are intelligently combined and analysed. When it comes to sharing, too, the inventor of the car is a pioneer with car2go. With some two million users the company is the world's biggest provider in the area of free-floating car-sharing. Mercedes-Benz is pursuing a holistic approach regarding the electrification of the drivetrain. Apart from the EQ brand with a family of vehicles, Mercedes-Benz is also developing a holistic ecosystem, which, alongside the vehicle itself, also comprises a comprehensive range of electric mobility-related offerings. This extends from intelligent services to energy storage units for private and commercial customers as well as charging technologies, such as inductive charging, to sustainable recycling. The activities are bundled into a new organisation in order to drive forward the equal development of all four pillars.

Teilen Sie die News

Back