Vom Pendeln genervt? Verkürze deinen Arbeitsweg mit verschiedenen Mobiltitätsoptionen

Ach, die tägliche Routine auf dem Weg zur Arbeit. Aufstehen, Kaffee trinken, das Haus verlassen und ab in die Bahn.

Sind wir ehrlich. Pendeln ist oft verlorene Zeit. Entweder kommt man mit dem Auto im Stau nur schleppend voran oder man wartet ungeduldig auf die Bahn.

Aber wie können wir unser Verhalten verändern, wenn die Städte uns keinen wirklichen Ausweg anbieten?

Mit dem Mobilitätsbudget kannst du selbst entscheiden welches Fortbewegungsmittel deinem Bedarf gerecht wird. Die Anforderungen variieren natürlich je nach Wohnort. Wir sind aber der Meinung, dass Pendler und Angestellte selbst entscheiden sollten wie sie sich fortbewegen.

Hier sind ein paar Möglichkeiten wie man das Mobilitätsbudget in Berlin einsetzen kann - unabhängig vom Standort.

Einfache Parkplatzsuche durch Carsharing
Was dauert meistens noch länger als der Weg zur Arbeit? Einen Parkplatz für das Auto finden. Wenn dich die Parksituation in Städten extrem nervt, bist du nicht alleine. Laut einer Studie von Visa , finden rund 64% aller Pendler, dass die Parkplatzsuche den frustrierendsten Part des Arbeitswegs darstellt.

Mit Carsharing musst du nicht erst eine Garage suchen oder für das Parken bezahlen. Car2go hat ein Abkommen mit der Stadt Berlin, dass die Fahrzeuge überall geparkt werden können, wo man auch ansonsten legal parken darf - ohne extra Parkschein. Das bedeutet, man kann sofort einen freien Parkplatz nutzen und die Miete beenden. Das spart Zeit und Kosten.

Ohne ÖPNV trotzdem schnell ans Ziel kommen
Wenn sich dein Büro außerhalb der ÖPNV Linien befindet oder es zu Störungen auf der Strecke kommt, bist du evtl. Auf den Bus oder das Fahrrad angewiesen. Beides ist nicht gerade ideal, wenn man sich weit außerhalb befindet.

Dort werden Angebote wie Leihroller, Ride-Hailing oder Carsharing interessant. Damit ist man deutlich schneller unterwegs, insbesondere wenn das Büro nicht zentral gelegen ist. Zudem kann es Kosten einsparen. Eine 10 minütige Fahrt mit einem car2go Fahrzeug kostet zum Beispiel nur 2,60€. Das ist sogar günstiger als eine Einzelfahrt mit der Berliner U-Bahn.

Fahrrad fahren statt Tram
Prenzlauer Berg. Definitiv eine schöne und hippe Gegend von Berlin. Aber manchmal musst du dort eine Tram benutzen und das bedeutet warten. Oder noch schlimmer, umsteigen auf die U-Bahn.

Mit nextbike kannst du dir einfach das nächste Fahrrad schnappen und direkt losfahren. Fahrrad fahren ist meistens schneller als die Reise mit der Tram oder der U-Bahn, da du den Verkehr auf dem Fahrradweg umgehst und dir die Haltestellen sparst.

Noch spät an der Arbeit? Einfach mit dem Taxi nach Hause

Jeder hat mal ein längeres Meeting und anschließend keine Lust auf die Menschenmengen in der U-Bahn. Mit dem Mobilitätsbudget kann man das Problem umgehen und sich einfach ein Taxi per App bestellen. Es ist zwar teurer als selbst zu fahren, aber auch weitaus entspannter. Ruh’ dich aus und lass dich bis vor die Haustür fahren.

Wir sind außerdem gerade dabei eine umweltfreundlichere Art des Ride Sharings einzuführen, mit on-demand Ride Pooling. Durch einen Algorithmus werden Personen mit der gleichen Route zusammengeführt und vom gleichen Shuttle transportiert, was Kosten spart für den Endkunden.

Bist du bereit deinen Arbeitsweg zu verbessern? Benutze die REACH NOW App um zu sehen welche Mobilitätsoptionen sich in der Nähe deines Büros befinden. Dort kannst du einfach verschiedene Optionen vergleichen und schauen was dich am schnellsten oder am entspanntesten zum Ziel bringt.

Viel Spaß bei der nächsten Fahrt!

Teilen Sie die News

Back